top of page

Dr. Susanne Oberholzer
 

Sprachwissenschaftlerin

Dr. Susanne Oberholzer am Vortragen an einer Tagung

Forschungsinteressen und -schwerpunkte
  • Variationslinguistik

  • Soziolinguistik

  • Dialektologie

  • Sprach- und Dialektkontakt

  • Diglossie / (Deutsch-)Schweizer Sprachsituation

  • Spracheinstellungen

  • Plurizentrizität

  • Grammatik – insbesondere Phonologie, Morphologie bzw. Morphosyntax

  • Mehrsprachigkeit

Foto: Alice Das Neves Photography

Aktuelles

Nächste Präsentationen
  • 9. Juli 2024: «The significance of dialect-standard variation for language practices at school: concepts and perspectives of Austrian and Swiss student teachers», zusammen mit Univ.-Doz. Dr. Irmtraud Kaiser (Universität Salzburg) und Mag. Dr. Gudrun Kasberger (PH Linz) ICLaVE|12, Universität Wien

  • 10. Juli 2024: «The acquisition of Alemannic as a second dialect in Bavarian-speaking Samnaun»
    ICLaVE|12, Universität Wien

 
Neueste Publikation
  • Oberholzer, Susanne (2023): «Alle Dinge ooni Usnaam sind möglich dem, der glaubt». Dialekt und Hochdeutsch in Deutschschweizer Kirchen. In: Kusmierz, Katrin/Plüss, David/Berlis, Angela (Hrsg.): Sagt doch einfach, was Sache ist! Sprache im Gottesdienst. Zürich: TVZ, S. 125–152.

bottom of page